Newsletter abonnieren und 5 EUR sichern

Damit Dir nichts mehr entgeht - melde Dich jetzt für unseren kostenlosen Newsletter an!

Wir schenken Dir 5€ für Deinen nächsten Einkauf.

Du kannst Dich jederzeit abmelden.

Bitte gib eine gültige eMail-Adresse ein.

CHOCALHO ACÚSTICO - STYLE UPDATE


Make-over: Ivsom's Chocalho Acústico hat ein paar stylische Neuerungen bekommen

Ivsoms Chocalho Acústico hat ein freshes Update verpasst bekommen: neues und vor allem leichteres Design, bessere Griffe und nach wie vor natürlich original Rio Style Sound. Authentischer geht's nicht!

Das Chocalho Acústico ist in erster Linie beliegt, weil es a) glitzert* und b) extrem laut und somit für große Baterias sehr geeignet ist. Die Schattenseite war bisher immer das Gewicht. Dieses Modell ist aus dickwandigem Aluminium, das zwar zur Gewichtseinsparung perforiert ist, aber dennoch bisher deutlich mehr wog als die Konkurrenz aus Holz. Einige Spieler haben das in Kauf genommen und mit Technik und Ausdauertraining kompensiert. Andere Spieler hat das aber so abgetörnt, dass dieses Modell von vorne herein aus dem Rennen war. Jetzt ist alles anders denn die Karten wurden neu gemischt. Das Chocalho Acústica hat ein Make-over bekommen, will heißen, ein neues Design, das sich genau mit der Gewichtsproblematik auseinander setzt und es auch erfolgreich gelöst hat.

Wiegt jetzt nur noch 1,03 kg - und damit weniger, als das Holz Pendent (1,09 kg)

Neu ist die integrierte Leichtbauweise, die Metallgriffe wurden durch handliche und angenehm zu haltende Kunststoffgriffe ersetzt und das Design ist komplett auf den Erhalt des Sounds aber eben auch auf weniger Gewicht ausgerichtet. Mit nur 1,03 kg ist das Acústico voll konkurrenzfähig und steht den Holzstab Versionen in nichts mehr nach. Definitiv ein Profimodell für fortgeschrittene Spieler oder mutige Einsteiger, die 's gleich ganz wissen wollen!

Hier alle Vorteile des neuen Acústico auf einen Blick:

  • leicht gebaut
  • sehr laut
  • authentischer Style
  • fetter Sound
  • glitzert*

    *Sonderbonus