5 € pour votre prochaine commande

Ne ratez rien - abonnez-vous à notre newsletter et recevez 5€ de réduction sur votre prochain achat.

Vous pouvez vous désabonner à tout moment.

Bitte geben Sie eine gültige eMail-Adresse ein.

Agogo - Tipps und Tricks, Techniken und allgemeine Infos

Agogô #NAME?

Conseils et astuces

Passende Sticks

Das Material und der Durchmesser des Sticks haben wesentlichen Einfluss auf den Klang des Agogos. Meist werden 10mm-15mm dicke Sticks aus mittelhartem Holz verwendet. Sticks  aus hartem Holz geben dem Agogo einen klaren Anschlag aber etwas kalten Ton. Ein Stick aus weichem Holz gibt einen wärmeren Klang, aber der Anschlag ist nicht mehr so deutlich zu hören. Eine interessante Variante wird bei den Filhos de Gandhy in Bahia gepflegt: Die großen, tief und lang klingenden Agogos dieser Afoxé Gruppe werden mit nur wenigen Millimeter dünnen Eisenstäbchen angeschlagen.

 

Jouer

Techniken

Normalerweise wird auf dem Metall im vorderen Drittel der Glocken gespielt.

Die beiden Glocken des klassischen Samba Agogos sind mit einem elastischen Rundeisen verbunden. Durch das Zusammendrücken der beiden Glockenkörper zwischen den Schlägen mit dem Stick, erzielt man den typischen Clicksound. Dieser Klang gibt dem Glockenpattern einen ganz eigenen Swing, da er deutlich leiser klingt als wenn man mit dem Stick auf eine der Glocken schlägt.

Um die Klangfarbe zu verändern kannst  Du statt auf die Oberseite auch auf die Seiten der Glocken schlagen, das gibt meist einen etwas schmutzigeren Sound. Auch Schläge auf das Rundeisen, das die Glocken verbindet, bieten eine Bereicherung der Klangmöglichkeiten.

Eine Besonderheit sind die 4er Agogos, bei denen 4 Glocken nebeneinander an einem Haltegriff festgeschweißt sind. Diese Art Agogo wurde zuerst von der Sambaschule Império Serrano verwendet. Darauf lassen sich außer den typischen Patterns auch kleine hübsche Melodielinien spielen. Wegen der Bauart dieser Agogos spielt man sie waagrecht vor dem Körper und trifft mit dem Stick auf den oberen Glockenrand.

Patterns / motifs rythmiques

Offbeat

 


Bossa Clave

 


Samba Duro Pattern

 


Bahia Clave

 


Samba 3/3/2

 

 

information générale

 

Contexte historique

Les cloches de fer ont une longue tradition en Afrique. On les trouve en cloche simple ou en simple tube métallique, en version double cloche avec deux cloches côte à côte ou l'une au-dessus de l'autre. Avec l'enlèvement d'Africains, cet instrument traverse l'Atlantique et s'installe également en Amérique du Sud. Vous trouverez une cloche de fer dans presque tous les types de culture afro-brésilienne, où elle sert d'instrument structurant. Dans les défilés du carnaval de Samba, l'agogo a longtemps été un instrument symbolique de ce style musical. Aujourd'hui, il n'y a que le célèbre Imperio Serrano quadruple agogos avec ses 4 cloches accordées différemment, dans cette position importante dans les défilés du carnaval à Rio. A Bahia, l'agogo occupe une position exposée et importante dans de nombreux groupes, les Afoxés. Le son oscillant légèrement dissonant de nombreux agogos crée le son typique des Filhos the Gandhy et de nombreux autres groupes.