€ 5 now for your next order

Don’t miss a thing - subscribe to our newsletter and receive € 5 off your next purchase.

You can unsubscribe at any time.

Bitte geben Sie eine gültige eMail-Adresse ein.

Caixa de Maracatu - Tipps und Tricks, Techniken und allgemeine Infos

Caixa de Maracatu - correct pronunciation

Tips and tricks

Pflege

Da bei der Caixa de Maracatu für das Stimmen und besonders für einen Fellwechsel ein großer Zeitaufwand nötig ist, empfiehlt es sich das Instrument sorgfältig in einer Tasche oder einem Case aufzubewahren und zu transportieren. So vermeidet man eine Verletzung des Schlag- oder Resonanzfelles.


Stimmen

Die Tonhöhe des Spielfelles und des Resonanzfelles wird durch lösen oder straffen der Schnurspannung erzielt. Eine Veränderung der Schnurspannung hat immer Auswirkung auf Schlag – und Resonanzfell.
Zum Fellwechsel muss die gesamte Schnurspannung soweit gelockert werden bis sich das Fell entfernen und durch das neue ersetzen lässt. Für das Stimmen oder einen Fellwechsel benötigt man ein wenig Zeit.
Um der Caixa einen knackigen Klang zu verpassen, braucht man ein paar Hilfsmittel: einen Satz kleiner Schraubzwingen (mindestens 4, besser 6 Stück) und Beilagematerial. Man zieht das Spannseil zuerst mit Muskelkraft in eine gleichmäßige Grundspannung. Dann setzt man die Schraubzwingen gleichmäßig verteilt auf die hölzernen Spannringe. (Beilageplättchen nicht vergessen und aufpassen dass man das Seil nicht mit einzwickt!) Dann zieht man die Schraubzwingen an und gibt so Druck auf die Felle. Zwischendurch kann man die Tonhöhe der Felle prüfen.
Hat man einen Klang erreicht, der etwas höher ist wie der gewünschte, kommt man zur Schnurspannung. Man zieht die Grundspannung des Seiles noch einmal nach und fixiert die Fellspannung mit der Querspannung des Seiles.  Ist die Schnurspannung beendet kann man die Schraubzwingen lösen. Nach dem Lösen der Zwingen setzt sich die Spannung noch einmal.
Details zum Spannen zeigen wir in einer -> Spannanleitung.

#

Gurt

In der traditionellen Spielweise wird die Caixa mit einem Gurt über der linken Schulter getragen. Sie baumelt dann frei vor dem Körper, Diese Spielposition erfordert eine besondere Spieltechnik. Die komplexen Patterns des Maracatu Estilizado sind auf diese Weise nur schwer auszuführen. Eine bequeme Spielposition erzielt man bei der Verwendung eines Hüftgurtes mit 2 Haken. In dieser Position, mit der Trommel fast waagrecht vor dem Körper, lässt sich gut mit der traditionellen Spielhaltung (Traditional Grip) und der modernen Stockhaltung (Matched Grip) spielen. Eine entspanntere Spielposition bekommt man wenn man an der Caixa eine Beinstütze anbringt.


Sticks

Schlagzeugsticks in jeder gängigen Länge und Stärke eignen sich für die Caixa de Maracatu. Bei der Wahl der Härte der Sticks ist es gut daran denken, dass das Instrument über einen Spannring aus Holz verfügt. Harte Sticks, z.B aus Karbon hinterlassen deutliche Spuren auf dem Holz des Spannringes.


Felle

Die Caixa de Maracatu folgt in ihrem Durchmesser den international gängigen Fellmaßen von 14“, 13“ und 12“. Es lässt sich jedes Kunststoff- Fell der bekannten Marken montieren. Am beliebtesten sind weiße, beschichtete Felle, dazukommen Kunststoff-Felle, die sich am Naturfellklang orientieren wie aus der RMV  Vintage  Serie oder die Renaissance Felle von Remo.

Playing

Funktion in der Gruppe

Im traditionellen Maracatu in dem Raschel- und Schüttelinstrumente wie Ganzá und Xequeré nur sehr selten vorkamen, boten die Caixa den klanglichen Gegenpart zu den Basstrommeln. Meist wurden die Caixas in zwei verschiedenen Stimmen aufgeteilt. Die Caixa de Guerra und die höher gestimmte Tarol spielten unterschiedliche Muster. Diese Aufteilung trifft man heutzutage nur noch selten. Im Maracatu estilizado wird die Caixa oft zusätzlich als Signalgeber verwendet, um mit einer charakteristischen Rhythmusfigur einen Wechsel im musikalischen Ablauf anzuzeigen.

Techniken

Je nach Spielposition empfiehlt sich eine Stockhaltung im Matched Grip (Beide Hände halten den Stick nach vorne gerichtet auf gleiche Art und Weise), oder im Traditional Grip.( Die linke Hand hält den locker in den Bogen zwischen Daumen und Zeigefinger gelegten Stock , nach innen gedreht locker mit den Fingern, die rechte Hand hält den Stick  wie beim Matched Grip). Eine gute Sticktechnik ist beim Maracatu wichtig, da die Patterns viele Rolls enthalten.

Traditionell werden die Patterns mit der rechten Hand gespielt, die linke Hand trägt mit leisen Füllschlägen zum typischen Swing bei. Für schnelle und komplexe Grooves bietet die „hand to hand“ Technik mehr Möglichkeiten

Patterns

Martelo

 

Martelo Caixa

 


Arrastão

 

Arrastão Caixa

 


Luanda

 

Luanda Caixa

 


Baque parado

 

Baque Parado Caixa

 


Aus Guerra Peixe f. Caixa u. Tarol

 


 

General information

Konfigurator

Im alten Aufzeichnungen über die Maracatus in Recife findet man erstaunliche Zahlen. Vor 50 Jahren bestand eine Maracatu Besetzung aus maximal 20 Trommlern. Gruppen mit weniger als 10 Trommlern waren keine Seltenheit. Eine 10 köpfige Gruppe bestand aus 6 Basstrommeln, einer Caixa de Guerra, einer Tarol, einem Gongue und einem Vorsänger. Anfang des 21 Jahrhundert bestehen die Gruppen aus bis zu 100 Percussionisten und die Aufteilung der Instrumente hat sich eben falls geändert. Die hohen Frequenzen, einst nur durch die Caixas abgedeckt, teilen sich heute Abé (Shekeré), Ganzá und die Caixas .