Tipps für Deinen Einkauf
Tamborim Peitschen - Kaufberatung

Anzahl der Ruten

Die Anzahl der Ruten innerhalb einer Peitsche wirken sich sehr stark auf Spielgefühl und Klang aus. Je weniger Ruten, umso besser definiert und tiefer erklingt der Ton. Für die Technik 3/1 (alte Drehtechnik) und um möglichst exakt zu spielen eignen sich Peitschen mit weniger Ruten. Für die Technik 2/1 (neue Drehtechnik) eignen sich Peitschen mit mehreren Ruten, da sie das Treffen der Noten erleichtern.

Ruten konisch oder zylindrisch?

Heutzutage werden fast ausschließlich konisch dicker werdende Ruten in Peitschen verarbeitet. Der Grund dafür ist der dadurch erhöhte Schwung und die damit verbundene Lautstärke. Einen Vorteil haben zylindrische Ruten allerdings: je kleiner und dünner die Köpfe der Ruten sind, umso höher erklingt der Ton, wodurch man sein Tamborimfell nicht unnötig hoch stimmen muss.

Griff flexibel oder steif?

Bei der Flexibilität des Griffes der Peitsche kommt es darauf an, ob man ein Maximum an Flexibilität haben möchte (besser für die neue Drehtechnik 2/1 geeignet) - in diesem Fall sollte man auch einen flexiblen Griff wählen. Wenn Du etwas mehr Kontrolle haben möchtest, nimmst Du einen steifen Griff. Dieses Kriterium sollte man auch mit der Flexibilität der Ruten abstimmen um ein perfektes Spielgefühl zu erhalten. Für die alte 3/1 Drehtechnik eigenen sich flexible Griffe leider nur bedingt.

Länge der Peitsche: lang, mittel oder kurz?

Die Länge der Peitsche ist nach der Flexibilität das wohl wichtigste Kriterium bei der Auswahl. Grundsätzlich gilt hier:

Je kürzer die Peitsche, desto leichter lässt sich die Peitsche kontrollieren.

Je länger die Peitsche, desto größer die Hebelwirkung und somit energiesparender die Technik. 

Grundsätzlich werden kürzere Peitschen für die neue 2/1 Drehtechnik bevorzugt und längere für die alte 3/1 Drehtechnik.

Flexibilität: weich oder hart?

Das wichtigste Kriterium beim Kauf einer neuen Peitsche ist die Flexibilität. Möchte man ausschließlich die neue 2/1 Technik spielen, sollte man hier ein weicheres Modell wählen. Spielt man allerdings ausschließlich die alte 3/1 Drehtechnik, fällt die Wahl besser auf ein härteres Modell. Die Flexibilität ist abhängig von der Anzahl der Ruten, deren Dicke und der Flexibilität des Griffs.

 

nach oben

Du möchtest mehr über die Instrumente erfahren?

Auf Sambapedia erfährst Du alles rund um Instrumente und Spieltechniken