Caxixi - Tipps und Tricks, Techniken und allgemeine Infos

Caxixi - die richtige Aussprache

Spielen

Technik

Locker mit den Fingerspitzen gehalten wird das Caxixi, mit dem Kalebassenboden nach vorne gerichtet, vorwärts und rückwärts bewegt. So bekommt man einen lauten und einen leisen Klang. Variieren lässt sich diese Abfolge durch  Drehen der Rassel. Dreht man das Caxixi um 90 Grad schlägt die Füllung nur auf das Körbchen. Dreht man das Caxixi während der Rückwärtsbewegung um 180 Grad bekommt man den gleichen Klang der Kalebasse wie bei der Vorwärtsbewegung. Durch variieren des Bewegungsablaufs lassen sich unterschiedliche Rhythmen spielen. Benutzt man in jeder Hand ein Caxixi hat man unzählige Möglichkeiten. Besonders abwechslungsreich lassen sich diese Rhythmen durch die Verwendung zweier Caxixis unterschiedlicher Tonhöhen gestalten.

 

Allgemeine Info

Die kleine Korbrassel Caxixi ist aus drei Materialien gefertigt: Einem geflochtenen konischen Körbchen, einem Resonanzboden und einer Füllung aus Samen oder Steinchen. Das Körbchen ist meist aus Schilf oder Rattan geflochten. Es kommen aber auch immer mehr „exotische“ Materialien wie Telefonkabel oder Nylonschnur zum Einsatz. Die Wahl des Körbchen Materials bestimmt den leisen der beiden mit dem Caxixi erzeugbaren Klänge. Den lauten Ton bekommt man durch das Auftreffen der Füllung auf dem Boden. Meist besteht er aus einem  rund geschnittenen Stück Kalebasse. Seltener trifft man auf Böden aus Kunststoff oder Blech.