Newsletter abonnieren und 5 EUR sichern

Damit Dir nichts mehr entgeht - melde Dich jetzt für unseren kostenlosen Newsletter an!

Wir schenken Dir 5€ für Deinen nächsten Einkauf.

Du kannst Dich jederzeit abmelden.

Bitte geben Sie eine gültige eMail-Adresse ein.

Auf der Frankfurter Messe wurden die neuen Timbra Instrumente zum ersten Mal außerhalb Brasiliens vorgestellt.


Am Stand konnte man Timbas, Surdos, Cuicas, Pandeiros, Tamborins, Repique de Mão, Caixas, Rebolo und Rocars bestaunen und natürlich auch antesten. Die Verarbeitung aller Instrumente war absolut top, und setzt neue Maßstäbe für Trommeln aus der Sambafamilie. Am meisten Aufmerksamkeit zogen die Timbals auf sich. Es wurden Timbals aus Holz und Alu in verschiedenen Designs gezeigt, mit verchromter oder goldfarbener Hardware,  alle ausnahmslos mit 16 Spannhaken. Solch einen knackigen, voluminösen und druckvollen Timbalsound hat man bisher noch nicht gehört, schlichtweg der Hammer.


Die  Timbal von Timbra hat beste Chancen den engen Rahmen der brasilianischen Percussion zu verlassen und von den Trommlern in aller Welt endlich als das wahrgenommen zu werden was sie eigentlich ist: eine universelle Handtrommel mit einem breiten Klangspektrum aber  mit charakteristischem Sound.

Ganza de Ficha

Scharf und schmutzig: der Sound des neuen Rocars aus Pernambuco Die meisten kennen das Rocar aus Rio: In einem Alurahmen oder auf einem Holzstab sind maschinengepresste Schellen angeordnet. Durch die Bewegung des Spielers beweg